Blauer   Himmel   über   den   Hawaii-Inseln   wie   hier   –   das   ist   auf   den   regenreichen Inseln   schon   eher   die Ausnahme!   Dennoch   liegen   die   Temperaturen   deutlich   über der    20-Grad-Marke    und    ein    Flug    über    die    Berge    bringt    stets    willkommene Abkühlung.    Dem    wechselhaften    Wetter    gewidmet    sind    auch    die    Kuppeln    der Radarstationen, die das Aerocache der Dillingham-Scenery bilden.
Ein Sprung an den Lago Maggiore
Latest Scenery Neue Flugplätze Locarno, Schweiz Ascona, Schweiz Dillingham, USA Barking Sands, USA Calcinate, Italien Casale Monferrato, Italien Fontanellato, Italien Albenga, Italien Altenrhein, Schweiz Konstanz, BRD Amlikon, Schweiz Meidl, Hungary Krems, Austria Očová, Slovakia
Wie   gut   haben’s   doch   die   Eidgenossen,   die   nur   in   den   Kanton   Tessin   (Ticino)   zu   reisen   brauchen,   um   südliches Flair   zu   genießen   –   noch   dazu   mit   Alpen-Panorama.   Auch   mit   den   neuen   Sceneries   auf   den   folgenden   Seiten   ist das    jetzt    möglich,    denn    zu    den    bereits    vorhandenen    Flugplätzen    Altenrhein    und    Amlikon    sind    zwei    neue gekommen: Locarno und Ascona. Es   war   die   Not,   aus   der   eine   Tugend   zu   machen   war:   Eine   recht   schöne   Locarno-Scenery   gab   es   bereits   auf   X- Plane,   doch   die   war   für   meinen   PC   einfach   zu   anspruchsvoll,   womit   das   Fliegen   eher   zu   einer   Dia-Show   wurde. Außerdem habe ich die Bodentexturen vermisst. Also blieb mir gar nichts anderes übrig, als Locarno neu zu bauen. Bald   stellte   sich   heraus,   dass   das   Vorhaben   wirklich   zu   einer   Mammutaufgabe   werden   sollte,   denn   mit   einem Tower   und   zwei,   drei   Hangars   ist   es   bei   Locarno-Gordola   bei   weitem   nicht   getan.   Zwar   gibt   es   neben   einer   relativ kurzen   Asphaltpiste   noch   zwei   Graspisten   und   einen   Streifen   für   ULs,   aber   den   Platz   benützt   auch   das   Schweizer Militär und auf dem Gelände sind etliche Unternehmen beheimatet. All das war beim Bau zu berücksichtigen. Der   zweite   Flugplatz   in Ascona   ist   schon   seit   mehr   als   20   Jahren   geschlossen,   die Asphaltpiste   gibt   es   aber   immer noch.   Somit   bildet   der   Platz   bei   einem   kurzen   Flug   über   den   Lago   Maggiore   eines   der   beiden   Aerocacheszum Locarno-Package.   Das   zweite   liegt   flussaufwärts,   dem   Ticino   folgend   –   eine   mittelalterliche   Kirche   unweit   von Bellinzona   mit   einer   „typisch   italienischen“   Häuserzeile.   Leider   fehlt   der   Fluss   in   X-Plane,   wer   aber   für   die Schweiz   schwärmt,   wird   sich   gerne   die   Bodentexturen   für   die   Kacheln   +46+008   und   +009   runterladen,   z.   B.   mit dem g2xpl-Plugin oder, gratis in ZL 16, von http://zonephoto.x-plane.fr/Cartes.php .                                                              Glück ab und gut Land!
X-Plane @ www.leiserbote.at
Screenshot: diego.2115